Ulrike Gräf Heilpraktikerin Musikalische Früherziehung
09131/7123682

 

 

Bei der Ohrakupunktur handelt es sich um eine eigenständige Therapiemethode, 

mit der über das Ohr der gesamte Organismus beeinflusst werden kann.

Denn im Ohr spiegelt sich der komplette Körper wieder und kann so direkt beeinflusst

werden. Damit wird die Selbstheilung des Körpers angeregt und die Selbstwahrnehmung

(z.B. Schmerzen) im Gehirn verändert - und somit ein therapeutischer Erfolg beim

Patienten erzielt.

 

 

Die Koreanische Handakupunktur nach Dr. Tae-Woo Yoo

ist eine auf der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) in Korea entwickelte Akupunkturmethode.

Die Behandlung, bei der nur sehr kleine Nadeln verwendet werden, wird dabei nur an den Händen durchgeführt.

Die Diagnosefindung erfolgt durch Antlitz-, Zungen-, Puls- oder Bauchdeckendiagnose.

Alternativ zur Akupunktur gibt es auch die Möglichkeit der Akupressur, der Therapie durch Dauernadeln oder -magnetplättchen, sowie Moxibustion, dem Abbrennen von getrockneten Blättern des Beifußes (Artemisia vulgaris) an den Akupunkturpunkten.